SPIN - Kompetenzermittlung und Berufsorientierung

Ziel des Angebots

Zur Zielgruppe des Bildungsangebotes gehören Menschen im Alter von 18-30 Jahre, insbesondere auch mit Menschen mit Migrationshintergrund (z.B. Geflüchtete), die Unterstützung bei der Berufsorientierung und Berufswegeplanung benötigen. Häufig sind Beratungssituationen mit jüngeren Kunden internationaler Herkunft von schwer erreichbaren beruflichen Zukunftsvorstellungen geprägt. Die jungen Kundinnen und Kunden sind sich ihrer tatsächlichen beruflichen Kompetenzen nicht bewusst und/oder haben unrealistische Vorstellungen ihrer beruflichen Zukunft. Es fehlt somit ein realistisch erreichbares Ziel, an dem sie sich abarbeiten können.   Das Bildungsangebot SPIN unterstützt die Teilnehmenden dabei, vor dem Hintergrund ihrer eigenen beruf-lichen Kompetenzen und vor dem Hintergrund der Anforderungen möglicher Zielberufe ein realistisch erreichbares berufliches Ziel zu entwickeln.

Informationen zum Angebot

Umfang und Dauer

Das Bildungsangebot ist modularisiert (zwei Bausteine) aufgebaut und soll mit einem Volumen von in der Regel 25 UE/Woche durchgeführt werden. Jeder Baustein umfasst 13 Wochen.  Die Gruppengröße beträgt 10 Teilnehmende. Das Gesamtvolumen beider Bausteine beträgt 650 UE incl. betrieblicher Phasen (25 UE bzw. Std. im Praktikum x 26 Wochen). Ein laufender Einstieg ist möglich. Die Module können auch einzeln gewählt werden.

Inhalte

Das Bildungsangebot gliedert sich in zwei Module:

Baustein 1: Orientierung und Kompetenzbilanzierung
Inhalte u.a.:

Lernfeld 1: Berufsorientierung, Kompetenzbilanzierung und Aktivierung
Lernfeld 2:  Berufsbezogene Sprachförderung
Lernfeld 3:  Betriebliche Erprobung I: Orientierung  

Baustein 2: Vertiefte Berufsorientierung und Integration
Inhalte u.a.:  

Lernfeld 4: Vertiefte Berufsorientierung  und Integration
Lernfeld 5:  Erwerb und Auffrischung beruflicher Grund-kompetenzen
Lernfeld 3:  Betriebliche Erprobung II: Vertiefung 

In einem vorgeschalteten Erstgespräch werden die Lernziele sowie Inhalte der einzelnen Bausteine erläutert und ein gegenseitiges Kennenlernen ermöglicht.

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnehmenden müssen die Schulpflicht erfüllt haben. Teilnehmende mit Migrationshintergrund, die nach der Schulpflicht nach Deutschland kamen, sollen über einen mindestens achtjährigen Schulbesuch im Heimatland verfügen. Grundkenntnisse der deutschen Sprache (mindestens A1) sollen vorliegen.

Abschluss

Das Bildungsangebot schließt mit einer internen Teilnahmebestätigung ab.

Informationen für den Kostenträger

Beide Module wurden nach der zum 01.01.2021 erfolgten Zusammenlegung der Maßnahmeziele nach § 45 SGB III zugelassen und entsprechen dem Ziel 1: „Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt sowie Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen“.

Das Angebot 'SPIN - Kompetenzermittlung und Berufsorientierung' wird an folgenden Standorten angeboten:

Standortinformationen

Ansprechpartner

  • Jamke, Marc
  • 0178 - 6522813